Angesprochen – Verhöre

Frank Westerman antwortet – Interview (Deutsch/Nederlands)

El Negro – kein Freak, sondern Metapher und Führer durch zwei Jahrhunderte

b72272e7ff9675710f187fc27f0fa25eIn „El Negro“ beschreiben Sie sehr eindrücklich Ihre eigene Entwicklung von jemandem, der aus Überzeugung und einer mitfühlenden Weltbetrachtung helfen will, zu jemandem, der Beschreibung, Betrachtung, Aufklärung vorzieht. Der Leser erfährt, dass Ihre Einstellung sich ändert, sie als Europäer den Anspruch „es besser zu wissen“ und Systeme an das eigene anzupassen, für falsch halten. „El Negros“ Schicksal berührt, insbesondere, weil es schwerlich nur im Rahmen einer tragischen Kolonialgeschichte zu sehen ist, sondern bis ins 21. Jahrhundert die fehlende Einsicht von Menschen erkennen lässt. Er wird damit zum mahnenden Symbol. Glauben Sie, Ihre Leser werden durch dieses Buch eher begreifen, worum es geht? Weiterlesen

 

 

Lühning

Eine Band zum Aufhorchen in Porträt und Interview

ce04fbea51384f74ceff31935a92fdefDie Jazz Rally in Düsseldorf hat sich längst zur Institution entwickelt. Zu Deutschlands größtem Jazz-Festival fanden sich auch im Jahr 2006 wieder über 250 000 Besucher an den unterschiedlichen Orten und Lokalitäten der Stadt ein, um so großartigen Musikern wie Jan Akkerman, der Victor Bailey Group, Silvia Droste, Rebekka Bakken und vielen anderen Gehör zu schenken. Gleich zweimal wagte sich die Sängerin Inga Lühning in diesem Jahr auf die Bretter der mit soviel Elan und großartiger Energie konzipierten Düsseldorfer Veranstaltung. Das frische, unverbrauchte Allroundtalent war mit der Indigo Jazz Lounge und mit ihrer eigenen herausragenden Band Lühning vertreten. Weiterlesen

 

 

Mimis Verhöre: René Appel

Ein Interview mit dem niederländischen Krimiautor

4cb0d6bdbc2acac73b289a835752b299René Appel, Jahrgang 45 gehört zu den bekanntesten Autoren des niederländischen Kriminalromans. Seine Krimis sind anders …. spannend, bedrückend und berühren unser Innerstes, weil sie immer wieder von Menschen berichten, die wir selbst sein könnten; von solchen, die neben uns im Büro sitzen, beim Bäcker die Brötchen holen oder unsere Kinder unterrichten. Sie lassen uns nicht los, seine Geschichten. Zunächst Lehrer und Dozent für Sprachwissenschaften, rezensierte Réne Appel beim NRC Handelsblatt die Krimis seiner zukünftigen Kollegen, bis er schließlich Ende der 80ger Jahre selbst zur Feder griff. Inspiriert wurde er von Autorinnen wie Ruth Rendell und Patricia Highsmith. Leider sind nur insgesamt vier Romane und zwei Kinderbücher von ihm ins Deutsche übersetzt. Es bleibt zu hoffen, dass es weitere pfiffige Verleger geben wird, die auf diesen Autoren aufmerksam werden. Für Einseitig.info hatte Marie van Bilk die Gelegenheit, den Autor zu seinem Werk zu befragen. Weiterlesen

 

 

Mimis verhoren : René Appel

Een interview met de Nederlandse misdaadauteur

Réne Appel, geboren in 1945, behoort tot de bekendste Nederlandse misdaadauteurs. Zijn misdaadromans zijn anders, spannend … en beroeren het innerlijk, omdat ze vertellen over mensen, die we zelf konden zijn; over diegenen die naast ons in het bureau zitten, bij de bakker brood halen of onze kinderen les geven. Zijn verhalen laten ons niet los.
Leraar en docent voor spraakwetenschappen, recenseerde hij later in het NRC Handelsblad de misdaadromans van zijn toekomstige collega´s, tot hij uiteindelijk eind jaar tachtig zelf naar de pen greep. Hij werd geïnspireerd door auteurs als Ruth Rendell en Patricia Highsmith. Het is jammer dat in het totaal slechts 4 romans en 2 kinderboeken van hem naar het Duits vertaald werden. Men moet hopen, dat er nog verder uitgevers zullen gevonden worden, die deze auteur opmerkzaam zullen worden. Voor Einseitig.info had Marie van Bilk de gelegenheid de auteur over zijn werk te bevragen. Verder lezen

image_print